Texte
Landrat, Polizei und Staatsschutz schauten weg
Presseerklärungen
Sonntag, 17. November 2002
Am gestrigen "Volkstrauertag" marschierten rund 40 Neonazis unter den Augen von Polizei und Staatsschutz unter wehenden Reichskriegsflaggen auf dem Soldatenfriedhof in Vossenack (Gemeinde Hürtgenwald, Kreis Düren) auf.
Weiter …
 
Reaktion auf Schmierereien am jüdischen Friedhof
Nachrichten & Berichte
Freitag, 21. Juni 2002
Vierzig Antifaschisten protestierten heute in Jülich  gegen Antisemitismus und Neofaschismus. Sie reagierten damit kurzfristig auf Hakenkreuz- und SS-Schmierereien am Jüdischen Friedhof und Holocaust-Mahnmal in der 30.000 Einwohnerstadt.
Weiter …
 
Antisemitischer Anschlag in Jülich
Presseerklärungen
Dienstag, 18. Juni 2002
Offenbar in der Nacht von Dienstag (18. 6.) auf Mittwoch (19. 6.) haben unbekannte Täter in unmittelbarer Nähe zum jüdischen Friedhof und dem´Holocaust-Mahnmal in Jülich mehrere Hakenkreuze und SS-Runen gesprüht.
Weiter …
 
Aktion gegen staatlichen Rassismus
Nachrichten & Berichte
Montag, 10. Juni 2002
Wie grausam die rassistische Sondergesetzgebung für AusländerInnen ist, zeigte das Beispiel des kleinen Mustafa. Der blinde Junge durfe aufgrund der Residenzpflicht nicht an einem Klassenausflug teilnehmen. Ein paar Antirassistinnen, nahmen dies zum Anlass, heute erneut vor der Dürener Kreisausländerbehörde zu protestieren und gleiche Rechte für alle hier lebenden Menschen zu fordern.
Weiter …
 
Sprachrohr der Schweigenden?
Presseerklärungen
Samstag, 27. April 2002
Auch in Düren (NRW) soll demnächst ein Kreisverband der rassistischen "Schill-Partei" gegründet werden. Örtlicher Organisator ist ein Fregattenkapität der Bundeswehr ...
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 271 - 275 von 275

Antifa Düren zwitschert

Bei anderen gelesen

Klarmanns_Welt